...... D'Angelico - Gibson - Fender - Comins - Martin - Heritage - D'Aquisto ......

 Gibson L-5 Wes Montgomery
   

Heiße Blondine

Klick auf Bilder

Anmerkungen: Als 1992 Jim Triggs und Terry Ryan vom Custom Shop den Prototyp einer L-5 Wes Montgomery auf einer Show in Dallas ausstellten, wollte man herausfinden, ob sie Anklang bei Gitarristen finden würde. Das Modell kam so gut an, dass Gibson beschloss die Gitarre mit dem berühmten Namen Wes Montgomery zu vermarkten.

Materialien: 17" breiter Korpus mit handgemachter, massiver Decke aus Fichte, stark geflammter, fünfteiliger Ahorn Hals mit Streifen aus Walnussholz, massiver Boden und Zargen aus geflammtem Ahorn, spitz zulaufendes Ebenholz Griffbrett mit Block Positionseinlagen, Sattelbreite ca. 43mm, 20 Bünde, Perlmutt Vase an Kopfplatte, mehrfach Einfassung schwarz / weiss, massive Ebenholz Brücke

Hardware: '57 Gibson Tonabnehmer, goldener Saitenhalter mit Einsatz aus Silber und dem Modell Namen darin eingraviert, ABR-1 Brücke, Unterteil aus Ebenholz mit Einlagen aus Perlmutt, “Custom L-5“ Abdeckung, Schlagbrett fünffach gebunden, Schaller M6 Mechaniken

Fakten: Diese L-5 Wes stammt aus dem Jahr 1997 und wurde in Nashville ohne die Verwendung von Farblack hergestellt. Der Nitro-Klarlack geht bereits in ein leichtes honiggelb über. Die Idee von Wes eine L-5CES mit nur einem Pickup zu versehen hat enorme Vorteile. Denn dadurch werden weniger Löcher und Aussparungen in der Decke benötigt und besonders der Bereich um die Brücke ist ja für die Übertragung der Schwingungen entscheidend. Außerdem ist die Gitarre durch das Weglassen des Stegtonabnehmers, den sowieso die wenigsten Jazz Spieler benötigen, spürbar leichter

Zustand: Die Gitarre ist sehr gepflegt und gut erhalten, die original Bünde und der Lack haben minimale Abnutzung, nach 20 Jahren und etlichen Spielstunden völlig normal. Garantie Karte etc. ist mit dabei. Die Gitarre ist komplett original. Als zusätzlichen Bonus wurde das originale Schlagbrett durch ein wesentlich schöneres pickguard aufgewertet -siehe Bild rechts- was jedoch jederzeit innerhalb kürzester Zeit ohne Modifikationen (nur zwei Schrauben) rückgängig gemacht werden kann, weil das original Schlagbrett samt Halterung im Koffer mit dabei ist

Bespielbarkeit: Die Saitenlage ist niedrig ohne Schnarren und das Hals Profil ist ein komfortables C. Der Hals ist gerade und lässt sich sehr leicht spielen

Ton: Diese L-5 Wes klingt über das gesamte Spektrum klar wie ein Glöckchen. Sie hat den perfekten unverwechselbaren Ton für jede Art von Jazz und ist bestens eingespielt.

Koffer: Original Koffer mit rotem Plüsch in absolut neuwertigem Zustand. Alle Scharniere, Verschlüsse und der Koffer funktionieren einwandfrei

Setup: Die Gitarre ist derzeit mit geschliffenen Saiten bespannt (.012-.054). Die Gitarre ist perfekt auf diese Saitenstärke eingestellt und bereit zum Loslegen

Zusammenfassung: Ob nun blonde oder farbige Gitarren schöner sind liegt sicherlich im Auge des Betrachters. Fest steht jedoch, dass Gibson für blonde Jazz Gitarren aus der Oberklasse schon immer einen höheren Preis verlangt hat, weil jegliche Mängel des verwendeten Holzes nicht mit Farbe vertuscht werden kann und deshalb nur die besten Hölzer zum Einsatz kommen. Auf alle Fälle ist diese Gibson L-5 Wes Montgomery eine fantastische Gitarre, die herausragend im Klang, sehr gut aussehend und dazu noch in sehr seltener natur Lackierung ist. Sie macht ihrem Namen alle Ehre und ist in jeder Hinsicht ein echtes Meisterwerk, welches man nicht mehr gehen lassen möchte



















 Comins
 D'Angelico
 Fender
 Gibson
 Heritage
 Various
 Zubehör
 Amps
 Gallery
 Feedback  | Links  | zurück | home | Kontakt |