...... D'Angelico - Gibson - Fender - Comins - Martin - Heritage - D'Aquisto ......

 Heritage Johnny Smith The Rose
   

Das Erbe

 

Klick auf Bilder

Anmerkungen: Die ehemaligen Gibson Mitarbeiter Marvin Lamm, Jim Deurlo, Bill Paige und JP Moats gründeten die Firma Heritage und übernahmen die geschlossenen Gibson Fabrikgebäude Mitte der 80er Jahre. Das Ziel war wieder an die guten alten Zeiten von Kalamazoo anzuknüpfen und schon bald hatten die Heritage Gitarren bereits einen genauso guten Ruf wie Gibson Gitarren, ja vielleicht sogar einen noch besseren. Inzwischen feierte Heritage das 30. Jubiläum und die Kunst handgearbeiteter amerikanischer Musikinstrumente wird in der Heritage Fabrik in Kalamazoo, Michigan fortgeführt

Materialien: 17" breiter Korpus mit handgeschnitzter, massiver Decke aus Fichte mit jeder Menge markiger Streifen und eng liegenden Jahresringen, schön geflammter fünfteiliger Ahorn Hals davon zwei Anteile aus Walnussholz, massiver Boden und Zargen aus stark geflammtem Ahorn, Ebenholz Griffbrett mit 43mm Sattelbreite und 63,5cm Mensur, 20 original Bünde, Abalone Positionseinlagen im Griffbrett und eine Rose an Kopfplatte vorne, 17° Winkel der Kopfplatte, Einfassung 7-fach am Korpus vorne, 5-fach an Hals und Kopfplatte, geflammtes Pickguard 5-fach gefasst, 3-fach gefasste Rückseite von Korpus, einfach an F-Löcher, polierter Knochensattel

Hardware: Komplette original Hardware in Schwarz inklusive 6-Finger Saitenhalter, schräge Ebenholz Brücke mit Unterteil, ein schwebender Heritage Jazz Tonabnehmer am Schlagbrett befestigt und geschlossene schwarze Mechaniken

Fakten: 1996 in Kalamazoo gebaut. Der Aufkleber im Korpus ist signiert von Johnny Smith. Die eng gemaserte Decke mit vielen markigen Querstreifen hat eine Kreuzverbalkung. Der Hals ist mit einer 63,5cm Mensur und einem 17 Grad Kopfplattenwinkel ausgestattet und die Farbe der Gitarre ist natur. Was will man mehr ?

Zustand: Die Gitarre wurde viel gespielt und befindet sich in exzellentem Zustand für ihr Alter von 2 Jahrzehnten. Dadurch hat sie natürlich Spielspuren jedoch nichts dramatisches. Die Bünde sind original und liegen bei ca. 90%. Die Hardware funktioniert tadellos

Bespielbarkeit: Die Saitenlage ist z.Zt. niedrig eingestellt, dennoch ohne Schnarren. Das Hals Profil ist ein komfortables D. Der Hals fühlt sich sehr angenehm an und spielt sich fast von selbst.

Ton: Der Klang ist offen und klar, mit durchdringenden Höhen und starken Bässen mit enormer Projektion. Verstärkt kommt diese Gitarre durch sehr jazzigen Klang überzeugend herüber

Koffer: Original Koffer mit "The Heritage" Beschriftung aussen und mit rotem Plüsch innen in einem sehr guten fast neuwertigem Zustand. Alle 5 Verschlüsse, Scharniere, Füsse und der Griff funktionieren einwandfrei

Setup: Die Gitarre ist derzeit mit geschliffenen Saiten bespannt (.012-.054) Die Gitarre wurde komplett gereinigt und handpoliert, das Griffbrett und die Brücke wurden geölt

Zusammenfassung: Ende der 80er Jahre wurde die Zusammenarbeit von Gibson und Johnny Smith eingestellt. Als die ehemaligen Gibson Gitarrenbauer Marvin Lamb, Jim Deurlo, Bill Paige und J.P Moats das alte Werk und das damit verbundene Erbe übernommen haben wieder die besten Gitarren herzustellen, muss er wohl gespürt haben, dass die Zeit reif war für einen Wechsel zu Heritage und seine Johnny Smith Gitarre von ihnen bauen zu lassen. Es ist also nur konsequent, wenn deren Philosophie besagt:
Wer mit seinen Händen arbeitet ist ein Arbeiter.
Wer mit seinen Händen und seinem Kopf arbeitet ist ein Handwerker.
Wer mit seinen Händen und seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet ist ein Künstler

 

















 Comins
 D'Angelico
 Fender
 Gibson
 Heritage
 Various
 Zubehör
 Amps
 Gallery
 Feedback  | Links  | zurück | home | Kontakt |