...... D'Angelico - Gibson - Fender - Comins - Martin - Heritage - D'Aquisto ......

 Gibson Johnny Smith
   

25-jähriges Jubiläum

Klick auf Bilder

Anmerkungen: 1961 besuchte Ted McCarty, damals Präsident von Gibson, Johnny Smith und schlug ihm vor sein eigenes Modell zu entwerfen. Er ließ ihm freie Hand für die gesamte Konstruktion und das Design. Johnny Smith legte alle Maße fest, welche die Gitarre haben sollte und sogar die Wölbung der Decke und selbst die Einfassung wurden von ihm vorgegeben. Während manche seiner Innovationen revolutionär waren, sind einige evolutionär gewesen. Er führte die 25" Mensur ein, um schwierige Akkorde zu erleichtern ohne eine schnelle Ansprache zu opfern und die Tiefe des Korpus wurde auf 3" reduziert. Zudem wurde die Gitarre mit dem ersten schwebenden Doppelspul - Tonabnehmer bestückt und einige optische Merkmale wurden von Gibson's Top Modellen übernommen. Der 17" Korpus ist von der L-5C, Hals und Kopfplatte von der Super 400. Zum 25. Produktionsjahr hat Gibson das Modell leicht überarbeitet und nur einige wenige als Jubiläumsmodell hergestellt. Zu den wichtigsten Änderungen gehört die besondere Saitenhalterung mit einzelnen Feinstimmer und der Kabel Anschluss wurde zur Gurthalterung an der Zarge verlegt.

Materialien: 17" breiter und 3" tiefer Korpus mit handgeschnitzter, massiver Fichtendecke, extrem geflammter Ahorn Hals und Boden, Zargen aus massivem Ahorn, Ebenholz Griffbrett mit geradem Ende und mit 14/20 Bünden, Sattelbreite 43mm, Mensur 63,5cm, Perlmutt Einlagen am Griffbrett und Kopfplatte, "25th Anniversary" Perlmutt Einlage am 19. Bund, Einfassung 7-fach am Korpus, 5-fach an Hals und Schlagbrett, 3-fach an Kopfplatte, eingefasste f-Löcher, Knochensattel, massive Ebenholz Brücke und Grundplatte mit Perlmutteinlage.

Hardware: Original Johnny Smith Doppelspul Tonabnehmer und Lautstärke Regler, "Custom" Abdeckung für Halsstab, original Kluson Sealfast Mechaniken, 6-Finger Saitenhalter mit Feinstimmer.

Fakten: Die Serien Nr. 80696xxx auf dem Master Model Label datiert sie auf 1986 und gebaut wurde sie in Nashville, TN. Sie wurde vom Meister James W. Hutchins am 4. April 1986 signiert, einem Veteran der seit den 60er Jahren bei Gibson bis zu seiner Pensionierung arbeitete und die Fackel hochhielt, als in den schwierigen Zeiten nach der Schließung der Kalamazoo Fabrik 1984 das Schiff zu sinken drohte. "Hutch" war auch die Schlüsselfigur als Gibson den Custom Shop als eigene Abteilung 1993 etablierte.

Zustand: Die Gitarre ist komplett original und für das Alter von drei Jahrzehnten in einem ausgezeichnetem Zustand. Die tobacco sunburst Lackierung hat ebenso wie die originalen Bünde kaum Abnutzung. Die Vergoldung der Hardware weist nur minimalste Gebrauchsspuren auf. Die Mechaniken arbeiten exakt und leicht.

Bespielbarkeit: Die Saitenlage lässt sich sehr niedrig ohne ein Scheppern der Saiten einstellen. Der Hals fühlt sich angenehm glatt an und sie lässt sich "wie Butter" spielen, das Profil entspricht einem leichten D.

Ton: Voller, warmer und ausgewogener klarer Klang mit sehr schneller Ansprache. Jazz Ton pur.

Koffer: Original Gibson Luxus Hartschalen Koffer mit Echtleder und grünem Innenplüsch in Top Zustand. Alle Verschlüsse und Scharniere arbeiten einwandfrei.

Setup: Die Gitarre ist derzeit mit ungeschliffenen Thomastik Saiten bespannt (.012-054). Die Gitarre wurde überprüft, oktavrein eingestellt, Griffbrett wurde geölt.

Zusammenfassung: Vor 55 Jahren wurde die erste Gibson Johnny Smith hergestellt und diese 25 Jahre Jubiläumsausgabe ist schon deshalb eine historisch bedeutsame Gitarre, weil sie zu einem Zeitpunkt hergestellt wurde, als die Fa. Gibson an einem Wendepunkt angelangt war. Im Januar 1986 wurde Gibson von Norlin an die drei Enthusiasten Henry Juszkiewicz, David Berryman und Gary Zebrowski verkauft. Der Ruf der Firma Gibson war durch die Norlin Ära stark beschädigt worden. Deshalb ist das Jahr 1986 für Gibson historisch bedeutsam und nur durch die Rückbesinnung an traditionelle Qualitätsansprüche und die Verwendung allerbester Tonhölzer gelang es nicht nur das Vertrauen der Kunden zurück zu gewinnen sondern auch an die besten Zeiten in Kalamazoo wieder anzuknüpfen wie dieses Beispiel eindrucksvoll unter Beweis stellt.



















 Comins
 D'Angelico
 Fender
 Gibson
 Heritage
 Various
 Zubehör
 Amps
 Gallery
 Feedback  | Links  | zurück | home | Kontakt |